Der vierte Gipfel

Dienstag, 25. Januar, 2022, 15.00 Uhr

EHCO4

Und wieder ist Spitzenspiel, und wieder in Olten. Wie am 23. Dezember ist die Ausgangslage die gleiche: Wer gewinnt, ist Leader. Wir liegen einen Verlustpunkt hinter Olten, das im letzten Spiel vor Weihnachten 2:0 siegte. Zum ersten Mal in dieser Saison waren wir torlos geblieben.

Ein Torspektaktel ist in diesem vierten Gipfel der beiden dominierenden Teams der Swiss League kaum zu erwarten. 3:2 siegten wir nach Verlängerung in Heimspiel 1, 3:1 in Heimspiel 2 – und dann kam das 0:2 im Kleinholz. Das Torverhältnis der Duelle ist mit 6:5 ebenfalls knapp. Wir hatten mit Faille und Marchon zwei Doppeltorschützen, Gähler und Figren trafen je einmal. Bei Olten fällt auf, dass die Ausländer noch kein Goal gegen uns geschossen haben, Scheidegger, Lüthi, Weder, Mosimann und Neukom heissen die bisherigen Schützen.

Wegen der Corona-Pause fehlte Dion Knelsen dem EHCO nur fünf Spiele. In denen zeigte sich, wie wichtig der Kanadier ist: Man holte nur sieben Punkte. Seit zwei Partien ist er wieder dabei.

Wie dominierend die zwei Teams in der Liga sind, kann man in der Skorerliste ablesen: Beide Mannschaften haben je fünf Spieler unter den besten 20, den restlichen neun Teams bleiben da noch zehn Plätze ...

Der fünfte und letzte Qualifikationsgipfel geht am 1. März über die Bühne, dann wieder in Kloten. A propos Spiele in Kloten: Von den 15 verbleibenden Matches bis zum Playoff-Start finden nur noch 6 in der stimo arena statt, deren 9 aber auswärts. Da wartet noch die eine oder andere knifflige Aufgabe.

Roland Jauch / EHC Kloten