Folgt der 16. Heimsieg in Folge?

Samstag, 22. Januar 2022, 15.00 Uhr

HCS2.jpg

Bereits zum dritten Mal ist der HC Sierre Gast in der stimo arena. Die Walliser sind die einzige Mannschaft, die uns schon zweimal schlagen konnte, und die Einzige, die überhaupt in unserer Halle gewann. Am 25. September 2021 ging der Match nach einem 2:2 in die Verlängerung und ins Penaltyschiessen, das an die Walliser ging. Und am 17. November führten wir 2:0 in Sierre, verloren aber noch 2:4. Das erste von zwei Heimspielen entschieden wir im Dezember 3:1 für uns.

Bemerkenswert aus unserer Sicht: Seit jenem 2:3 nach Penaltys gegen Sierre gewannen wir jedes Heimspiel, und das sind 15 in Folge. Oltens Heimserie ging am Wochenende nach 15 Siegen nacheinander mit einem 1:3 gegen Thurgau zu Ende. Stellen wir eine neue Bestmarke auf? Sierre ist ein Gegner, der uns zumindest in dieser Saison nicht besonders liegt, ein ähnlich zäher Widersacher wie es der HC Thurgau am Mittwoch war. Die beste Quote im Unterzahlspiel (vor Kloten) ist ein Grund dafür. Im Powerplay dagegen belegen die Walliser nur Rang 10.

Sierre liegt weiterhin im Clinch mit dem EHC Visp: Wer ist das beste Team im Kanton? Visp ist momentan zwei Punkte vor Sierre auf Rang 6 klassiert, diesen Platz wollen die heutigen Kloten-Gegner, denn er bedeutet die letzte definitive Playoff-Position. Ab Platz 7 muss man in die Pre-Playoffs. Im letzten Heimspiel siegten die Siderser mit dem knappsten aller möglichen Resultate: Sie schlugen die EVZ Academy 1:0. Der einzige Torschütze, Yonas Berthoud, wurde nachträglich wegen eines Checks gegen den Kopf von Gegenspieler Muggli gesperrt. Diesen Check setzte er in der 25. Minute, das Tor schoss er im letzten Drittel.

Roland Jauch / EHC Kloten