Das erste von zwei Topspielen in Folge

Insta Heimspiele 211009

Die Zürcher Tournée mit Auftritten in Winterthur und Küsnacht ist vorbei und brachte uns auf Platz 2, nun folgen für unseren EHC und unsere Fans zwei Top-Heimspiele. Den Anfang macht heute (19.45) der EHC Visp, am Dienstag kommt zum zweiten Mal Leader Olten in die stimo arena. Die Walliser setzen dieses Jahr auf das schwedische Trainerduo Per Hanberg/Björn Lidström, das in den letzten zwei Saisons bei uns arbeitete. Den ersten Vergleich gewannen wir in der Saisonvorbereitung in Visp 3:2.

Unsere letzten drei Meisterschafts-Auftritte wurden von starken Zahlen garniert: 15 Tore geschossen, nur 3 erhalten. Und im Powerplay sind wir weiterhin die Nummer 1, Visp belegt in dieser Wertung Platz 8. Die Walliser sind dafür in Unterzahl das beste Team der Liga, wir stehen auf Rang 5. Der beste Scorer der Liga ist einer von uns und heisst Marc Marchon. Er erzielte bisher 15 Punkte (3 Tore/12 Assists).

Visp wohl ohne Olausson

Die drei besten Visper Scorer sind alles Neuzugänge: Linus Klasen (9 Punkte) kam aus Schweden, Raphael Kuonen (9) aus Langnau und Jewgeni Schirjajew (8) aus Olten. Der Schwede Niklas Olausson verletzte sich am letzten Wochenende am Knie, die Visper vermeldeten, dass er rund zwei Wochen fehlen werde. Das würde bedeuten, dass der Center auch heute nicht im Aufgebot steht.

Roland Jauch/EHC Kloten